GESCHICHTE - JuraPark Krasiejów

GESCHICHTE

Das erste von dem Verband Delta touristische Objekt mit einer Bildungs- und Unterhaltungsfuntkion war die Touristenanlage in Bałtów. In Bałtów wurde der erste Erlebnispark für Dinosaurier in Polen angelegt.

Veranlassung eines der größten polnischen Geologen, Professor Zbigniew Kotański, die Quelle der Volkslegende in den spätjurassischen Felsen der Region Heiligkreuz zu untersuchen. Der Ort, der das Interesse von Professor Kotański weckte, war die sogenannte „Czarcia Stopka“ (dt. Teufelsfuß) in Bałtów, eine Spur eines großen räuberischen Dinosauriers – des Allosaurus. Der Legende nach sollte diese teilweise durch Erosion verwischte Spur von dem Teufel verlassen werden, der versuchte, über das Tal des Flusses Kamienna zu springen. Die legendäre Spur war jedoch so merkwürdig, dass sie in Felsen maritimen und nicht des binnenländischen Ursprungs und erhalten wurde. Im selben Jahr wurden zwei weitere Spuren gefunden – die Spur eines Stegosauriers und eines kleinen Raubtiers, eines Compsognathus, die die Anwesenheit von Dinosauriern in diesem Gebiet eindeutig bestätigten. Bald erschienen in der nationalen und wissenschaftlichen Presse Informationen über Entdeckungen von Dinosauriern aus dem Oberjura.

Diese Entdeckungen weckten auch das Interesse der lokalen Gemeinde. Für den in Bałtów tätigen Verband Delta und Stowarzyszenie Na Rzecz Rozwoju Gminy Bałtów „Bałt“ (dt. Verband für die Entwicklung der Gemeinde Bałtów) stellten die Dinosaurier eine ultimative Chance dar. Man fragte sich, wie man die Funde aus Bałtów einsetzen kann, um Touristen anzuziehen. In der ersten Version sollten die Modelle von Riesenreptilien an Orten aufgestellt werden, an denen Wissenschaftler ihre authentischen Spuren entdeckten. Damals dachte niemand, dass der Bau des ersten Parks in Polen beginnen würde, dessen Hauptattraktion die Rekonstruktion lebensgroßer Dinosaurier, sowohl der aus der Region Heiligkreuz als auch deren Cousins aus der ganzen Welt, sein sollte. Dank des Einfallsreichtums, der Arbeit und der Energie vieler Menschen begann der Bau des „Bałtowski Park Jurajski“. Die Eröffnung fand am 7. August 2004 statt und ist seitdem ein Highlight der Region Heiligkreuz, das Touristen aus ganz Polen anzieht. Derzeit umfasst die Touristenanlage in Bałtów über eine Fläche von über 60 ha und ist das größte Unterhaltungsobjekt in Polen.

Nach dem touristischen Erfolg von Bałtów öffnet der Verband Delta den JuraPark in Solec Kujawski bei Bydgoszcz, im Jahr 2010 den JuraPark in Krasiejów bei Oppeln und 2015 die erste Auslandsniederlassung – „Paleosafaria Moab Giants“ (USA – Utah).

2020 wurde das Objekt von DLF INVEST übernommen, was insbesondere die weitere Entwicklung und Investition in unseren Park ermöglichen wird.